Vom ausgedienten Tanzcafé zur eigenen Geräteturnhalle

16 September 2021

Im beschaulichen Genthin, ca. eine Stunde westlich von Postdam, hat Nicole Rüdiger mit Ihrem Team eine tolle Transformation eines Gebäudes in eine Turnhalle geschafft! In unzähligen Stunden handwerklicher Eigenleistung wurde das ehemalige, nicht mehr genutzte, Tanzcafé in eine lichtdurchflutete Geräteturnhalle mit feststehenden Geräten umfunktioniert.

Neben Reck, Stufenbarren und Schwebebalken gibt es auch einen fest installierten Schwingboden. Highlight der gerade einmal 250 m² großen Halle ist aber die 31 m² große Schnitzelgrube, an die Reck und Trampolin angebunden sind.

SPIETH unterstützte bei der Planung der Geräteanordnung und besonders bei der Ausgestaltung der Schnitzelgrube. Nach zahlreichen Entwürfen, vielen Stunden des Planens und letztendlich 4 Tagen Montagezeit ist die Grube in Schleifchenform seit Mitte Juli einsatzbereit.

Als Initiatorin und Besitzerin des neuen Genthiner Schmuckstücks, äußert sich Nicole Rüdiger so:
„Mit der Einrichtung der Geräteturnhalle ist für uns ein Herzenswunsch in Erfüllung gegangen. Vieles konnten wir in Eigenleistung stemmen. Die Planung und Ausgestaltung der Schnitzelgrube wollten wir allerdings in professionelle Hände geben und haben hierfür eine lange Zeit den passenden Dienstleister gesucht. SPIETH hat sich hierbei mit viel Fachwissen, Geduld, Flexibilität und Professionalität als kompetenter Partner präsentiert. Wir haben nicht nur eine schöne und moderne Schnitzelgrube erhalten, sondern waren auch von der freundlichen und hilfsbereiten Einstellung der Mitarbeiter begeistert.“

Das Projekt in Genthin zeigt erneut, wie mit Kreativität und viel Vorstellungsvermögen bei der Auswahl des Standorts auch vermeintlich kleinere Vereine sich den Traum einer aufgebauten Gerätehalle verwirklichen können. Es muss nicht immer die klassische Sporthalle als Startpunkt für die Idee einer aufgebauten Gerätehalle sein! Mit einem professionellen Partner an der Seite, der anleitet und Eigenleistung in der Umsetzung unterstützt, können auch mit kleinem Budget individuelle Projekte umgesetzt werden.

In der neu gestalteten Halle können Turnbegeisterte nun 7 Tage die Woche trainieren – ohne Auf- oder Abbauzeiten. Physiotherapie und Fitnessraum sind direkt angeschlossen. Auch Trainingslager sollen angeboten werden.

 Wir wünschen euch viel Freude in der neuen eigenen Turnhalle!