Neues Nachwuchs-Turnzentrum in Uetendorf

04 September 2019

Im schweizerischen Uetendorf ist eine Trainingshalle für den weiblichen und männlichen Nachwuchs entstanden. Die alte Lagerhalle wurde so umgestaltet, dass Kinder und Jugendlichen nun im ersten Stock auf rund 790 qm trainieren können.

Die Halle ist mit zwei Besonderheiten ausgestattet: eine aufgeständerte offene Landegrube und ein teilbarer Superweichboden. Aufgrund der baulichen und statischen Gegebenheiten konnte keine Landegrube ausgehoben werden. Daher wurde diese mit einer Holzkonstruktion auf den Boden aufgebaut. Die offene Landegrube ist mit Schaumstoffschnitzeln gefüllt, direkt daran wurden ein großes Wettkampf-Trampolin sowie eine Trampolinbahn angeschlossen.
Der Superweichboden ist 560x300 cm groß, in 4 Teile zerlegbar und somit flexibel einsetzbar. In seiner vollen Größe wurde er zunächst beim Reck platziert und wird dort ähnlich einer geschlossenen Grube für das methodische Training eingesetzt.

Neben den Besonderheiten wurden in der Halle auch eine Schaukelring-Anlage sowie sämtliche Wettkampf-Turngeräte - inklusive Schwingboden - aufgebaut. Für ein sicheres Training wurden die Matten an teilweise schon vorhandene, ältere Geräte sowie neue Geräte angepasst. So kann nicht nur der Nachwuchs im weiblichen und männlichen Kunstturnen sondern auch im für die Schweiz typischen Schaukelring-Sport optimal trainieren.


In einer Einbauzeit von ca. 1,5 Wochen ein tolles Trainingszentrum für den schweizerischen Nachwuchs entstanden.