Deutsches Turn-Team für Rio

Wir möchten Ihnen das Deutsche Turn-Team vorstellen, das bei den Olympischen Spielen Deutschland vertreten wird und Ihnen gleichzeitig einen Überblick über die Wettkampfzeiten geben. Insgesamt werden 17 Sportlerinnen und Sportler in den Sportarten Rhythmische Sportgymnastik, Trampolinturnen und Turnen teilnehmen.


Rhythmische Sportgymnastik

Wettkampfzeitraum: 19./20./21.08.2016

Das National-Team: Jana Berezko-Marggrander (Einzel), Natalie Hermann, Anastasija Khmelnytska, Daniela Potapova, Julia Stavickaja, Sina Tkaltschewitsch (Team)

Zusatzinformation:
Ab dem 19. August stehen mit den Entscheidungen in der Rhythmischen Sportgymnastik die letzten Turnwettbewerbe auf dem Programm. Für die 20-jährige Jana Berezko-Marggrander sind es bereits die zweiten Olympischen Spiele. Ziel dürfte es sein, Platz 17 von London zu übertreffen. Im Mannschaftsverbund vertreten Hermann, Khmelnytska, Potapova, Stavickaja, und Tkaltschewitsch, die alle für den TSV Schmiden aktiv sind, die deutschen Farben. 2012 dominierten die Russinnen mit Reifen, Ball, Keule und Band. Wer schnappt sich in diesem Jahr die begehrten Medaillen?

 


Trampolinturnen

Wettkampfzeitraum: 12./13.08.2016

Das National-Team: Leonie Adam (Einzel)

Zusatzinformation:
Bei den Spielen in Sydney 2000 gehörte Trampolinturnen erstmals zum olympischen Programm und ist damit die jüngste unter den Turnsportarten. Seitdem gingen ein Drittel aller olympischen Medaillen nach China. Dass diese Dominanz in Rio nun fortgeführt wird, will die Trampolinlegende Karen "K-dawg" Cockburn aus Kanada verhindern. Die 35-Jährige möchte ihr Trampolinlebenswerk nach zwei Silber- und einer Bronzemedaille bei ihrer fünften Olympia-Teilnahme in Rio vergolden. Ein Ziel, das für die einzige deutsche Trampolinturnerin, Leonie Adam, wohl in weiter Ferne liegt. Mit Anna Dogonadze, der deutschen Olympiasiegerin von 2004, hat die Dame vom MTV Stuttgart allerdings ein goldenes Vorbild. Am 12. August wird der neue Olympiasieger der Herren gekürt, am 13. August fällt die Entscheidung in der Damen-Konkurrenz.  

 


Turnen

Wettkampfzeitraum: 6./7./8./9./10./11.08.2016

Das National-Team: Tabea Alt, Kim Bui, Pauline Schäfer, Sophie Scheder, Elisabeth Seitz (Frauen); Andreas Bretschneider, Lukas Dauser, Fabian Hambüchen, Marcel Nguyen, Andreas Toba (Männer)

Zusatzinformation:
Mit den Qualifikationen der Herren starten am 6. August die olympischen Turn-Wettbewerbe, einen Tag später tritt die Damen-Riege in der Rio Olympic Arena zu ihren Vorkämpfen an. Ab dem 8. August geht es in den Finals um die Medaillen. Edelmetall streben auch die je fünf Turner und Turnerinnen aus Deutschland, die in acht von 14 Wettbewerben starten, an. Die besten Aussichten auf olympisches Edelmetall haben dabei wohl Fabian Hambüchen und Marcel Nguyen. Die beiden Silbermedaillengewinner von London wollen ihrer beeindruckenden Vita weitere Erfolge hinzufügen. Und auch die Frauen-Riege um Elisabeth Seitz und Pauline Schäfer kann für Furore sorgen. "Wir haben ein sehr starkes und ausgeglichen besetztes Team. Unser Ziel ist klar definiert: Wir wollen ins Teamfinale und mehrere Einzelfinals erreichen. Wenn wir so konzentriert und fokussiert wie zuletzt sind, werden wir das schaffen", ist sich Trainerin Ulla Koch sicher.

 

Weitere Informationen zur Deutschen Olympiamannschaft finden Sie auf der offiziellen Website des DOSB und des DTB.

Quelle: DOSB, DTB